Jeder Mensch braucht Ziele – Mein 2015

Diesen Blogeintrag starte ich mit einem kleinen Zitat:

„Kein Wind ist demjenigen günstig, der nicht weiß,
wohin er segeln will.“
– Michel de Montaigne

Beim Schreiben kommen immer wieder gute Ideen, die einen vom geplanten Weg abbringen und den Text dennoch bereichern. Aber wer gänzlich ohne Ideen, ohne Ziel, schreibt hat letztendlich keinen Einfluss auf das eigene Werk und was es aussagen soll.
Mir selbst kommt das planerische Schreiben sehr entgegen. Durch einen Fahrplan kann ich selbst meine Fortschritte bewerten und schließlich sehe ich, ob ich meinem Ziel – dem Ende der Geschichte – näher komme oder eben nicht.
Aus diese Grund habe ich mir zum Jahresende Gedanken darüber gemacht, was ich für 2015 erreichen möchte – keine guten Vorsätze, die bricht man dann doch wieder.

Das will ich 2015 erreichen:

  • an 12 Schreibwettbewerben teilnehmen (und möglichst veröffentlicht werden 😉 )
  • jeden Monat ein Buch lesen und rezensieren
  • aktiver auf meinem Blog sein und die Seite über Rezis überarbeiten
  • jeden Monat eine lange Liste von Schreibwettbewerben für meine Autorenkollegen bereitstellen
  • meinen Groschenroman fertigstellen

Ich freue mich über jeden Kommentar, Grüße und Anregungen.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s